Blutegel (wissenschaftlicher Name: Hirudo Medicinalis) werden unter medizinischen Gesichtspunkten schon seit Jahrtausenden verwendet.

 Mit  ihren Kalkzähnen eröffnen die Egel die Haut  und  saugen sich fest. Der Speichel der Tiere enthält viele Substanzen, die eine fördernde Wirkung auf die Gesundheit des Menschen haben. Es sind etwa 30 Substanzen, die teils antibiotische, entzündungshemmende oder blutgerinnungshemmende Wirkungen haben. Außerdem enthält das Gemisch eine schmerzstillende Substanz,so dass die Behandlung bis auf den kleinen Biß, der ähnlich eines Mückenstiches ist, annähernd schmerzfrei ist.

Anwendungsgebiete sind: Arthrosen (Knie, Hüfte, Schulter, Finger), Besenreiser, Krampfadern, Schmerzen, Mittelohrentzündungen, Tinnitus.